Alanya

Auszeit

Es war still die letzten Wochen. In meinem Kopf und hier. Der Grund? Nach unserer Rückkehr legte sich der Alltag über mich wie eine schwere Decke und nahm mir die Luft. Zum Schreiben, zum Lesen, zum Reisen. Ich hatte neue Aufträge, versuchte dch nur die anzunehmen, die wirklich Freude machen und Geld bringen. Andere sagte ich ab. Und trotzdem waren meine Tage sehr gut ausgefüllt – so dass ich oft abends das Gefühl hatte, zuwenig Zeit mit Mirmur, mit meinem Ungarn, mit meinen Freunden und auch mit mir verbracht zu haben.

Immer wenn ich einige Stunden am Laptop verbracht habe, packte mich das schlechte Gewissen, das wohl alle Mütter kennen. Ich vergeude die Zeit und verpasse die wichtigsten Momente mit meiner Tochter. Doch die Auszeit ist nicht nur wichtig für mein Konto, sondern auch wichtig für mich. Das sage ich mir zumindest immer wieder.

Doch es war jetzt genug. Wir haben wieder unseren Koffer gepackt und sind in den Süden geflogen. Nach Alanya. Und so langsam komme ich wieder zu mir. Nach ein paar Tagen Schlafen, Essen, Schwimmen, Spielen, Essen, Schlafen wird es wieder lauter in meinem Kopf. Ich höre mich wieder.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am 8. September 2014 um 21:04 veröffentlicht. Er wurde unter Allgemein abgelegt und ist mit , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s